WWF Young Panda Camp

 „Zurück zu den Wurzeln“ in Kooperation mit dem WWF headerlogo_young-panda


© Peter Jelinek / WWF

Kannst du dir vorstellen, wie Menschen vor hundert oder tausend Jahren gelebt haben? Komm mit auf eine Zeitreise und verbring eine Woche wie deine Vorfahren. An der Wildnisschule Waldschrat schlagen wir auf „unserer“ Wiese zwischen Wald und See das Lager auf. In der Mitte steht das „Jipi“, ein Gemeinschaftszelt, in dem wir uns versammeln können. Aber du kochst, isst und erlebst deine Abenteuer im Freien. Zum Beispiel baust du ein Floß mit uns – und siehe da, es schwimmt sogar. Viele tolle Dinge, die früher zum Alltag der Leute gehörten, lernst du hier: Feuer ohne Streichhölzer entfachen, Schnüre aus Pflanzenfasern herstellen und Besteck schnitzen. Die Natur stellt alles bereit, was du dafür brauchst.


© Friedemann Goral / WWF

Zusammen sorgen wir für unser Wohl und wechseln uns dabei in Spezialteams ab: So sammelst du mal Feuerholz, mal hütest du das Lagerfeuer, bereitest Brennnesselspinat zu oder unterstützt den Spültrupp.


© Friedemann Goral / WWF

Rund um unser Camp liegt ein Paradies. Es bietet endlose Möglichkeiten – auf Spurensuche gehen, Tiere beobachten, herumstromern, essbare Wildpflanzen kennenlernen, spielen. Im Wald picknickst du mit uns oder wanderst durch die Nacht. Der See schenkt Badespaß und Abkühlung. Von Tag zu Tag wirst du vertrauter mit den Abläufen im Camp und wacher für alle Lebewesen, die dich umgeben. Am Ende feiern wir gemeinsam ein Fest. Und wenn du nach Hause fährst, hast du viel Neues entdeckt und duftest garantiert nach Lagerfeuer.


Anmeldung

über WWF

Zeitraum: 23.07. – 29.07.2017
Für Kinder im Alter von: 7 bis 13 Jahre
Camp-Preis: 345 € (inklusive aller u.a. Leistungen)

Das Camp ist ausgebucht!

Standort: am Rande des Naturparks Märkische Schweiz | Hoppegarten bei Müncheberg | Brandenburg

Unterkunft:
• Wildnisschule Waldschrat
• Übernachtung in Zelten (Zelt, Schlafsack, Isomatte und ggf. Kissen sind
mitzubringen. Falls du kein Zelt hast, versuch im Freundeskreis eins aufzutreiben. Im Notfall organisieren wir ein Zelt.)
• großer Wetterschutz für die Gruppe, Outdoordusche und Komposttoilette
• Selbstversorgung (alle Lebensmittel werden gestellt), zusätzlich Obst und Getränke; gemeinsames Kochen im Freien
• großes Gelände mit Wiese, See und zwei Feuerstellen

Leistungen:

• 7 Reisetage/6 Übernachtungen (Zelt, Schlafsack, Isomatte und ggf. Kissen sind
mitzubringen. Falls du kein Zelt hast, versuch im Freundeskreis eins aufzutreiben. Im Notfall organisieren wir ein Zelt.)
• Selbstversorgung (alle Lebensmittel werden gestellt), zusätzlich Obst und Getränke
• fürsorgliche Rundumbetreuung durch qualifizierte Camp-Leitung und Betreuende
• maximal 8 Kinder/Jugendliche pro Betreuende/n
• umwelt- und wildnispädagogische Wanderungen im Wald rund um den Kessel- und den Maxsee mit Spurenlesen, Vogelsprache lernen, essbare Wildpflanzen erkennen und sammeln, Unterschlupf bauen, Lieblingsbaum/-Sitzplatz finden, Feuermachen auf alte Art
• Floßbau mit anschließender Floßfahrt
• im See baden und schwimmen (in einem überschaubaren Bereich)
• Mahlzeiten gemeinsam zubereiten
• singen und Geschichten erzählen
• Workshops: natürliche Insektenschutzmittel herstellen, Löffel schnitzen
• (Outdoor-/Kooperations-)Gruppenspiele, zeichnen, basteln, schnitzen
• Freizeit und Erholung, toben und Spaß haben
• Abendprogramm: Nachtwanderung, Lagerfeuer, Stockbrot
• Insolvenzversicherung/Reise-Sicherungsschein
• Die Teilnahmebedingungen der WWF YOUNG PANDA-Camps sind Bestandteil dieses Camp-Angebotes

Anreise zum Camp: Eigenanreise. Treffpunkt: Beginn am 23.07. um 16:00 Uhr; Ende am 29.07. um 14:00 Uhr, jeweils in der Wildnisschule Waldschrat.

Teilnehmendenzahl: Mindestens 12, maximal 24 Personen. Wird die Mindestanzahl bis spätestens 10 Wochen vor Camp-Beginn nicht erreicht, kann das Camp leider nicht stattfinden und Sie werden von uns benachrichtigt.

Nicht im Camp-Preis enthalten:
• Taschengeld
• Reiserücktritts- bzw. Reiseabbruchversicherung
• Unfallversicherung
• Zelt, Schlafsack, Isomatte, Kissen

Änderungen vorbehalten


Camp-Leitung: Jana Albrecht

8a76e3372f924e4403d1a1a144de359d.jpg

In der gewässerreichen Gegend rund um Brandenburg fing alles an. Hier habe ich Kleckerburgen gebaut, schwimmen gelernt, Brombeeren gepflückt. Im Sommer war ich auf einem Campingplatz zu Hause. Ich liebe es, durch Wälder, über Felder und Wiesen zu streifen und dabei Tieren und Pflanzen zu begegnen. Ich bin Biologin und im Naturschutz aktiv. Während meines Studiums war ich von den vielfältigen Landschaften fasziniert, die ich auf Exkursionen kennenlernte. Weitere Reisen öffneten meine Augen dafür, wie großartig unsere heimische Natur ist. Vertrauen und Zusammenhalt sind mir wichtig. Wir werden als Gemeinschaft für alles wach sein, was uns begegnet, und sehr viel Freude haben.