Das grüne Volk – Wildpflanzenkurs

DSC_2309wide_s

Termin: 07.-09.07.2017Anmeldung

Veranstaltungsort: Camp der Wildnisschule Waldschrat

Kosten: 220€ pro Teilnehmer

inklusive Übernachtung im eigenen Zelt und Verpflegung mit biologischer und nach Möglichkeit regionaler Kost.

Mentorin: Marion Gosewisch


Wir laden Euch ein, tiefe Einblicke in das Reich des „grünen Volkes“ zu bekommen. Wir werden durch die Natur streifen und verschiedene Pflanzen in ihrer Erscheinung, Wirkung und ihren Anwendungsmöglichkeiten kennenlernen. Gemeinsam werden wir Salben und Tinkturen herstellen, unser Essen mit selbstgesammelten Wildkräutern verfeinern und abends am Feuer alte Geschichten über das grüne Volk erzählen.

DSC_2329wide_s

Der Kurs findet im Camp und in der Umgebung, also im freien statt. Wir werden gemeinsam am Feuer kochen und in eigenen Zelten schlafen. Es gibt ein großes Gemeinschaftszelt (das „Jipi“), in welchem wir auch bei Regen im trockenen am Feuer sitzen können.

Mitzubringen sind:

  • Zelt, Schlafsack, Isomatte
  • warme, wetterfeste Wechselkleidung
  • eigenes Geschirr (Tasse, tiefer Teller und Besteck)
  • empfehlenswert: eigene Trinkflasche
  • Messer (ggf. Keramik)
  • 2 Salbendosen o. Gläser 30ml
  • 2 Tinkturenflaschen ca. 50ml
  • einfaches Schraubdeckelglas
  • Korb oder Stoffbeutel
  • Notizblock, Schreibzeug
  • Sitzunterlage
  • falls vorhanden, Pflanzenbestimmungsbücher
  • wer hat, einen Mörser

Marion Gosewisch ~ Wildnispädagogin, Erzieherin, „Kräuterhexe“

„Groß geworden bin ich im West-Berlin der 70´er und habe früh gelernt, wie der Lotus, auch im trüben Wasser zu blühen und den Reichtum des Lebens nicht an materiellen Werten zu messen. Durch Reisen in die ganze Welt auf nicht touristischen Wegen, habe ich die Vielfalt und Schönheit unseres Planeten kennenlernen dürfen. Ich habe viel Zeit mit Menschen verbracht, die unseren „zivilisierten Luxus“ nur aus Medien kennen. Ihre Verbundenheit zur Natur, ihre Lebensfreude und vor allem ihr Humor und die Eigenschaft sich selbst nicht wichtiger als seine Umwelt zu nehmen, hat mich tief geprägt. Die Erkenntnis, mit den Elementen, der Natur und all ihren Geschöpfen verbunden zu sein, treibt mich an mehr vom „alten Wissen“ wieder zu entdecken, es zu beleben, zu erfahren und zu teilen.

Ich bin Mutter von zwei Kindern und arbeite seit 20 Jahren als Erzieherin mit Kindern in verschiedenen Vereinen, Projekten und im Zirkus. 2003 habe ich die Weiterbildung „Natur und Wildnisspädagogik 1“ mit Zertifizierung abgeschlossen. 2011 schloss ich eine Pflanzen-Intensiv-Weiterbildung mit Zertifizierung ab. 2013 nahm ich an einer „Suvival Primitiv-Intensiv-Woche“ teil. Die letzten 4 Jahre habe ich in einem Waldkindergarten gearbeitet. Gemeinsam mit den Kindern unsere Natur zu erfahren, zu allen Jahreszeiten draussen zu sein und mit ihnen zu lernen und zu forschen, ist die nachhaltigste Arbeit die ich bisher genießen durfte. Meinen Kollegen gilt hier ein Dank für die gemeinsame Begeisterung, den gegenseitigen Wissensaustausch, den Geschichten am Feuer und den Spaß den wir dabei hatten.“