Steinzeitküche – Kochen in der Wildnis

DSC_2326wide_s

Termin: auf Anfrage (3 Tage)Anmeldung

Veranstaltungsort: Camp der Wildnisschule Waldschrat

Kosten: 220€ pro Teilnehmer (Mindestteilnehmerzahl 6)

inklusive Übernachtung im eigenen Zelt und Verpflegung mit biologischer und nach Möglichkeit regionaler Kost.

Teilnehmer: Erwachsene / Jugendliche ab 16 Jahren in Begleitung


Ein Kochkurs der etwas anderen Art in freier Natur

Eines der wichtigsten Themen in der Menschheitsgeschichte ist wohl die Zubereitung von Nahrung, das „Kochen“. Rund um den Herd – oder die Feuerstelle – dreht sich letztlich fast alles. Doch wie haben eigentlich unsere Vorfahren gekocht? Wie haben sie gebacken ohne Ofen, gebraten ohne Pfanne, gedünstet oder gekocht ohne Topf? Auf all diese Fragen und mehr, werden wir Antworten finden, indem wir es einfach ausprobieren! Wir werden eßbare Wildpflanzen sammeln und verschiedene primitive Kochmethoden ausprobieren, z.B. über dem Feuer, auf Steinen, in Asche oder Glut und auch im Bauch von Mutter Erde. Außerdem stellen wir unsere eigenen Kochutensilien aus Naturmaterialien der Umgebung her.

Glutschalen-Ensemble_resize

Der Kurs findet im Camp und in der Umgebung, also im freien statt. Wir werden gemeinsam am Feuer kochen und in eigenen Zelten schlafen. Es gibt ein großes Gemeinschaftszelt (das „Jipi“), in welchem wir auch bei Regen im trockenen am Feuer sitzen können.

Mitzubringen sind:

  • Zelt, Schlafsack, Isomatte
  • warme, wetterfeste Wechselkleidung
  • eigenes Geschirr (Tasse, tiefer Teller und Besteck)
  • empfehlenswert: eigene Trinkflasche
  • ggf. Schnitzmesser
  • Notizblock, Schreibzeug
  • Sitzunterlage