Wildes Handwerk – Bogenbaukurs

Der Weg zum eigenen Bogen

Bogenbau

Der Bogenbau ist eines der ältesten Handwerke. Er war weltweit und in fast jeder Kultur vertreten. Die unterschiedlichsten, den jeweiligen Völkern zur Verfügung stehenden Materialien ließen sehr viele verschiedene Konstruktionsweisen entstehen.


Termin:Anmeldung 15.-17.09.2017 (Anreise 12:00 – Abreise ca. 16:00)

Veranstaltungsort: Camp der Wildnisschule Waldschrat

Kosten: 300€ pro Teilnehmer

Preis inklusive Material, Übernachtung im eigenen Zelt und Verpflegung mit biologischer und regionaler Kost.

Teilnehmer: 4-6 Erwachsene

Mentor: Johann Heber

weitere Infos: www.bogenjohn.de


BogenbauIm Kurs geht es darum, in Handarbeit, mit traditionellem Werkzeug und einem geeigneten Stück Holz einen individuell charakteristischen Bogen zu fertigen. Genaues arbeiten, Geduld, sowie Ausdauer sind hierbei gefragt. Einen Blick für das Holz und seine Wuchsrichtung zu entwickeln, ist ein wichtiger und meist selbstständiger Prozess, der durch den Kurs und die Arbeit mit dem Material angestoßen wird. Ich leite Sie an, den Bogen selbstständig zu bauen. Angefangen mit einem grob vorbereitetem Rohling, an dem als erstes der Bogenrücken, die dem Schützen abgewandte Seite, auf einen Jahresring freigelegt wird. Dies erfordert viel Präzision und ist ausschlaggebend für den gesamten Bau, sowie für die Haltbarkeit des Bogens. Ist dieser erste Schritt abgeschlossen, kommt es zur Ausarbeitung der Silhouette, wobei der Bogenrohling schon eine Idee von Bogen bekomTillerbaummt. Als nächstes wird nun der Bauch des Bogens bearbeitet, was in immer feiner werdenden Schritten vor sich geht. Bis hin zum Tillern, womit das gleichmäßige Ausarbeiten der Wurfarme bezeichnet wird, welches der spannendste Prozess ist. Hierbei sind Geduld und Präzision gefragt. Biegt sich der Bogen dann in gewünschter Form und hat das vorgesehene Zuggewicht erreicht, kommt es zur Oberflächenbehandlung. Gemeinsam erarbeiten wir uns so, Schritt für Schritt unseren eigenen, schussbereiten Bogen.

Der Kurs findet im Wildniscamp, also im freien statt. Wir werden gemeinsam am Feuer kochen und in eigenen Zelten übernachten. Bei Regen haben wir die Möglichkeit eine Scheune für den Bogenbau zu benutzen.


auch spannend: Zuhause in der Natur – Wildnisbasiskurs