WWF Junior Camp

 „Zurück zu den Wurzeln“ in Kooperation mit dem WWF

Camp 08

© Martin Schreiber / WWF

Rund um unser Camp liegt ein kleines Paradies. Ein Biber-Paradies. Sitzt du still am Seeufer und lauschst, hörst die Nager nagen und kannst sie beobachten. Gut möglich, dass auch der „Blaue Blitz“ vorbeizischt – der Eisvogel. Für weitere Tierbegegnungen im Wald übst du dich zu tarnen, Spuren zu lesen, den Fuchsgang und andere Tricks. Zwischen Wald und Kesselsee schlagen wir unser Camp auf. In der Mitte steht das „Jipi“, ein Gemeinschaftszelt.

© Claudia Masur / WWF

© Claudia Masur / WWF

Doch die meiste Zeit kochen, essen, spielen und toben wir unter freiem Himmel. See, Wald und Wiese werden jetzt dein Zuhause und das naturnahe Leben eine neue Erfahrung – du merkst zum Beispiel, wie wenig Dinge du wirklich brauchst. Von Tag zu Tag wirst du wacher für all die Lebewesen, die dich umgeben. Gemeinsam sorgen wir in wechselnden Spezialteams für unser Wohl: So kümmerst du dich mal um Brennholz und Lagerfeuer, mal kochst und schnippelst du in der Küche oder unterstützt den Spültrupp. Du erfährst, wie du ohne Streichhölzer Feuer entfachst und wie man ein Feuer hütet. Während du durch die Natur stromerst, lernst du Wildkräuter kennen und sammelst welche für Salat oder Tee. An einem Tag baust du mit uns ein Floß und stichst damit in See.

© Claudia Masur / WWF

© Claudia Masur / WWF

Vielleicht nutzt du die Gelegenheit gleich für eine Abkühlung im herrlich frischen Wasser? Abends am Lagerfeuer lauschst du Geschichten oder teilst dein aufregendstes Erlebnis mit der Runde, du zählst die Sterne, wir singen… Zum Schluss feiern wir ein tolles Fest. Die Woche ist viel zu schnell vergangen, doch du nimmst neue Freundschaften, spannende Geschichten und ganz sicher den Duft vom Lagerfeuer mit nach Hause.

© EVA KLINKE / WWF


Zeitraum:

2.-8.8.2020

Für Kinder im Alter von:

7 bis 13 Jahre

Camp-Preis:

365 € (inklusive aller Leistungen)

Standort

Am Rande des Naturparks Märkische Schweiz | Hoppegarten bei Müncheberg | Brandenburg

Unterkunft und Verpflegung

  • Unterkunft und Verpflegung in der Wildnisschule Waldschrat
  • Übernachtungen in Zelten (Zelt, Isomatte, Schlafsack und ggf. Kissen sind mitzubringen. Falls du kein Zelt hast, versuch im Freundeskreis eins aufzutreiben. Hast du ein Zweimannzelt, überleg, ob du vielleicht jemand anderem einen Schlafplatz zur Verfügung stellen kannst. Im Notfall organisieren wir ein Zelt.); großes „Jipi“ als Wetterschutz für die Gruppe; kein Strom und Leitungswasser; Outdoordusche und Komposttoilette
  • Selbstverpflegung: gemeinsam kochen im Freien (alle Lebensmittel zusätzlich Obst und Getränke/Trinkwasser im Preis enthalten)

An- und Rückreise

  • Beginn/Treffpunkt am 02.08. um 16:00 Uhr an der Wildnisschule Waldschrat
  • Ende/Treffpunkt am 08.08. um 13:00 Uhr an der Wildnisschule Waldschrat

Betreuung/Begleitung

  • Betreuung und Begleitung durch qualifizierte Camp-Leitung und Betreuende
  • maximal 8 Kinder/Jugendliche pro Betreuende/n

Aktivitäten und Ausflüge

  • umwelt- und wildnispädagogische Erkundungen im Wald rund um den Kessel- und den Maxsee, dabei die Sinneswahrnehmung schärfen
  • Wildnisfertigkeiten erfahren und erlernen: Unterschlupf bauen, Feuer entfachen und hüten, Tierspuren lesen, essbare Wildpflanzen erkennen, sammeln, verarbeiten und essen, schnitzen, Lieblingsbaum/Sitzplatz finden
  • Floß bauen mit anschließender Floßfahrt
  • im See baden und schwimmen (in einem überschaubaren Bereich)
  • Mahlzeiten gemeinsam zubereiten über offenem Feuer und auf einem Gasherd
  • Workshops: z. B. zum Umgang mit natürlichen und begrenzten Ressourcen wie Wasser, Holz, Nahrung; Recycling
  • (Outdoor-/Kooperations-)Gruppenspiele
  • singen und Geschichten erzählen
  • Freizeit und Erholung, toben und Spaß haben

Sonstige Leistungen

  • Material für Workshops/Aktionen und Leihgebühren
  • Insolvenzversicherung/Reisesicherungsschein
  • Reiseinformationen und Packliste etwa 10 Wochen vor Camp-Beginn
  • Fahrgemeinschaftsliste: Übersicht mit Wohnort und Telefonnummern der Camp-Teilnehmenden bzw. deren Erziehungsberechtigten zur Bildung von Fahrgemeinschaften
  • Foto- und/oder Filmaufnahmen aus dem Camp

Nicht im Camp-Preis enthalten:

  • Eigenanreise bis und Eigenrückreise ab Wildnisschule Waldschrat
  • Reiserücktritts- bzw. Reiseabbruchversicherung
  • Unfallversicherung
  • Zelt, Isomatte, Schlafsack, Kissen

Teilnehmendenzahl:

Die Teilnehmendenzahl beträgt mindestens 12, maximal 24 Personen. Wird die Mindestteilnehmendenzahl bis 10 Wochen vor Camp-Beginn nicht erreicht, kann das Camp leider nicht stattfinden. Wir benachrichtigen dich dann umgehend.

Teilnahmebedingungen:

Die Teilnahmebedingungen der WWF Junior Camps sind Bestandteil dieses Camps.

Änderungen vorbehalten

Anmeldung

via WWF


Camp-Leitung: Jana Albrecht

In der gewässerreichen Gegend rund um Brandenburg fing alles an. Hier habe ich Kleckerburgen gebaut, schwimmen gelernt, Brombeeren gepflückt. Im Sommer war ein Campingplatz mein Zuhause. Ich liebe es noch immer, durch Wälder, Felder und Wiesen zu streifen und dabei Tieren und Pflanzen zu begegnen. Ich bin Biologin und im Naturschutz aktiv. Bei Exkursionen während meines Studiums war ich von den vielfältigen Landschaften in diversen Ländern fasziniert. Diese Reisen öffneten meine Augen dafür, wie großartig unsere heimische Natur ist. Was sie uns alles geben kann – das lass uns gemeinsam mit den anderen WWF Juniors entdecken.

Camp 16


auch spannend: Feriencamps