Die Kunst des Fährtenlesens

Waschbär Trittsiegel

Termin: 1.-3.11.2019

Veranstaltungsort: Camp der Wildnisschule Waldschrat

Kosten: 250€ pro Teilnehmer (Mindestteilnehmerzahl 6), inklusive Übernachtung im eigenen Zelt und Verpflegung mit biologischer und nach Möglichkeit regionaler Kost. Dieser Kurs kann bei Bedarf als Fortbildung abgerechnet werden.

Teilnehmer: Erwachsene / Jugendliche in Begleitung

Mentoren: Greg Sommer & Martin Schreiber


Wolftracking

Wolfspuren in Brandenburg

Vor gar nicht allzu langer Zeit hätten wir Menschen ohne das Fährtenlesen nicht überleben können. Heute ist diese Kunst fast verloren gegangen. Und doch: in jedem von uns steckt noch immer die Fähigkeit dazu. Die meisten wilden Tiere lassen sich nicht oft sehen. Dass sie trotzdem da sind, verraten uns ihre Spuren.

Als Fährtenleser beginnen wir die Spuren genauer zu betrachten. Wir untersuchen die hinterlassenen Zeichen und versuchen, uns in das Tier hineinzuversetzen. Auf diese Weise entdecken wir weitere Zeichen, und jede neue Entdeckung wirft neue spannende Fragen auf: z.B. über das Wann oder Warum oder Wie. So entschlüsseln wir nach und nach immer mehr ihrer Geheimnisse und erschließen uns fundiertes Wissen über Tierarten, ihr Verhalten und ihre Bedürfnisse. Fährtenlesen ist packende Detektivarbeit!

Wolftrack

Trittsiegel eines brandenburger Wolfs

Folgende Themen werden wir einführend behandeln:

  • Identifikation von Tierart, Individuum, Alter, etc. anhand von Spuren und Zeichen
  • Interpretation von Gangarten und weiteren Verhaltensweisen
  • Altersbestimmung von Trittsiegeln und Rekonstruktion von Ereignissen
  • Vorausbestimmung von Wildtieraktivität anhand von biotischen und abiotischen Landschaftskomponenten
  • Verfolgen und Zurück-Verfolgen von Tierfährten
  • Techniken und Methoden, die Annähern und Beobachten von Wildtieren erleichtern
  • intuitives Fährtenlesen
  • Stärkung der Naturverbindung
Graureiher

Graureiherfährte im Schnee


Greg Sommer ~ Fährtenleser & Wildnismentor

Greg ist ein erfahrener Feldbiologe und in ganzheitlichen Traditionen ausgebildeter Fährtenleser. Als er zwölf Jahre alt war, wurde der bekannte Tracker und Mitbegründer der Naturverbindungsbewegung Jon Young sein Mentor. Bereits im Alter von 15 Jahren schloss Greg als jüngster Absolvent aller Zeiten das legendäre Kamana Naturalist Programm ab. Gemeinsam mit Paul Wernicke von der Wildnisschule Hoher Fläming führt er eine einjährige Ausbildung zum Fährtenleser durch.


auch spannend: Die Sprache der Vögel